fbpx

Corona bei Tieren. Können Tiere Corona bekommen?

Das Corona Virus und die damit einhergehende Pandemie sind bisher einmalig und neu für uns. Möchte man sich über das Virus informieren, stößt man auf unterschiedlichste Literatur, mit diversen Erkenntnissen, die im bisherigen Verlauf der Corona Pandemie immer wieder angepasst werden mussten. Das betrifft nicht nur die Herkunft des Virus, sondern auch den möglichen Übertragungsweg der Viren und das Ausmaß des Krankheitsverlaufes beim Menschen, wie auch bei Tieren. Nachdem anfänglich behauptet wurde, dass Tiere – vor allem Haustiere – sich nicht infizieren können, wurde diese Aussage inzwischen revidiert. Es ist nicht auszuschließen, dass Tiere bei der Übertragung von Corona beteiligt sein können.

Anfang April wurde im Rahmen der Corona Pandemie erstmals das Corona Virus bei einem Tiger diagnostiziert. Betroffen war das Tier eines berühmten Zoos in New York, dem Bronx Zoo.

Verdächtigt wurde das Corona Virus bei dem Tier dadurch, dass der Tiger durch geminderten Appetit und trockenen Husten aufgefallen war. Nach einer gezielten Untersuchung bestätigte sich der Verdacht auf Corona bei dem Tier.

Daraufhin berichteten die Medien darüber, dass Forscher den Corona Virus auch bei (Heim-)Tieren nachgewiesen haben, so zum Beispiel weist Frankreich eine auf Corona positiv getestete Katze vor. Symptome seien nach dieser Berichterstattung Atem- und Verdauungsprobleme sowie Appetitverlust. Zur Herkunft der Infizierung wird vermutet, dass sich die Tiere an den Menschen (Pfleger/Besitzer) angesteckt haben könnten. Die Corona positiv getestete Katze hatte beispielsweise mit einem zuvor infizierten Menschen in einer Wohnung gelebt.

Einen ähnlichen Fall gebe es in den USA, dort sei ein Hund positiv auf Corona getestet worden. Laut der Human Society International handle es sich dabei um den ersten diagnostizierten Corona Fall bei Hunden in den USA.

Inzwischen folgen auch in weiteren Ländern vermehrt auf Corona positiv getestete (Heim-)Tiere. Schenkt man den Medien Glauben, so stehen die Besitzer der Tiere in Verdacht, ihre Tiere mit Corona angesteckt haben zu können. Wissenschaftlich nachweislich belegt ist das aber bisher nicht.

Das Veterinäramt äußert sich diesbezüglich so, dass (Heim-)Tiere nicht an der Ausbreitung des Corona-Virus beteiligt sind und dementsprechend die Tiere auch nicht eine Corona bedingte Quarantäne durchlaufen müssen. Wichtig bleibt es, die Hygienemaßnahmen einzuhalten – die Empfehlung, sich nach dem Kontakt mit Tieren gründlich die Hände mit Wasser und Seife zu waschen, ist allerdings nichts Neues und schon vor Corona relevant gewesen.

Corona bei Tieren – übertragen sie den Virus?

Nun wächst natürlich die Frage und Angst, ob der Corona Virus auch von den (Haus-)Tieren auf den Menschen übertragen werden kann und welches Ausmaß dieses annehmen könnte. Grundsätzlich gilt es hier Ruhe zu bewahren, nicht in Panik zu verfallen und vorschnelle Entscheidungen zu vermeiden.

Biologen, wie zum Beispiel Dr. Stefan Hetz vom ZZF äußern sich hierzu, dass es aus wissenschaftlicher Perspektive unnötig und dringend davon abzuraten sei, Haustiere aus Angst vor einer Infizierung mit Corona wegzugeben oder auszusetzen.

Zudem äußerte sich auch eine Tierärztin zu diesem Thema, laut ihrer Aussage werden Corona Viren schon seit geraumer Zeit bei Hunden und Katzen nachgewiesen, allerdings waren sie vor der Pandemie von geringem Interesse. Corona beanspruche die Tiere zwar zum Teil enorm, wobei Corona bei Tieren, im Gegensatz zum Menschen, eher zu Darmentzündungen führe und es sich nicht um eine Infektion der Lunge handle. Auch wenn es sich dabei um keine angenehme Erkrankung für die Tiere handle, genesen die Corona positiv getesteten Tiere meist nach ein bis zwei Wochen. Das Vorkommen von Corona Viren im Zusammenhang mit Hunden und Katzen wurde bisher mit großen Tierhaltungen in Verbindung gebracht, wo viele Tiere auf geringem Raum gehalten werden.

Bezüglich der Ansteckungsgefahr des Corona Virus vom Tier zum Menschen lässt sich sagen, dass Tiere das Virus nicht aus sich heraus übertragen können, sondern eher die Viren von erkrankten Menschen auf ihrem Fell getragen und so weitergegeben werden könnten. Dennoch schätzen Virologen diesen Übertragungsweg als ein sehr geringes Risiko ein.

Es würde sich bei der Lagerung auf dem Fell um sehr kleine Mengen an genetischem Material des Erregers handeln. Auch das RKI habe bisher gemeldet, dass es wissenschaftlich keinen Hinweis dazu gebe, dass Haustiere den Corona Virus übertragen.

Große Angst vor Corona bei Tieren – wie gehe ich vor?

Aufgrund der allgemeinen Angst vor Corona raten wir von schubidoo dringend davon ab, Ihre geliebten Haustiere abzugeben oder gar auszusetzen. Auch wenn noch einige Untersuchungen zu diesem Thema folgen werden, ist die Wahrscheinlichkeit des Übertragungsweges vom Corona Virus durch Heimtiere unter den genannten Hygienemaßnahmen als sehr gering einzuschätzen.

Corona und Tiere. Quarantäne, darf ich trotzdem spazieren?

Personen, die in Verdacht stehen, sich mit dem Corona Virus infiziert zu haben, dürfen das Haus zwei Wochen nicht verlassen. Derzeit werden sie dazu aufgerufen, sich um einen Gassi-Service zu bemühen. Dabei sollte dringend beachtet werden, dass der/die Hundesitter nicht in Kontakt mit der Person treten, geschweige denn Zutritt zur Wohnung erhalten. Wir unterstützen und helfen gerne, wo wir können. Wir sind durchgehend erreichbar und helfen auch in dieser schwierigen Zeit eine Betreuung für Haustiere zu finden.

Während der Corona bedingten Kontaktsperre ist es in Deutschland erlaubt mit maximal zwei Personen spazieren zu gehen, dabei dürfen die Tiere mitgenommen werden. Allerdings sollten Sie Ihre Tiere an die Leine nehmen und weiterhin der Mindestabstand zu anderen Personen einhalten.

Filter

September 2021

  • M
  • D
  • M
  • D
  • F
  • S
  • S
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30

Oktober 2021

  • M
  • D
  • M
  • D
  • F
  • S
  • S
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
Preis

Compare listings

Vergleichen